Als "Hard’n’Heavy in Reinkultur" lobt die Presse die Band InfiNight, die Metal-Newcomer aus dem Saarland. Mit ihrem thrashlastigen, modernen Power Metal konnten sich InfiNight innerhalb kurzer Zeit eine treue und stündig wachsende Fangemeinde aufbauen.


Damals...

Gegründet wurde InfiNight im Frühjahr 2001 von Sänger Martin Klein, Gitarrist Marco Grewenig, und Bassist Kai Schmidt. Nach kurzer Zeit stießen Dominique Raber, ebenfalls Gitarre, und Hendrik Reimann am Schlagzeug hinzu.
Zunächst spielte InfiNight Coverversionen bekannter Bands (z.B. "Master of Puppets" von METALLICA) ein. Nach einigen gemeinsamen Proben entschloss sich die Band jedoch dazu verstärkt eigene Stücke zu komponieren.
2002 spielten InfiNight ihr erstes größeres Konzert vor ca. 1000 Gästen beim "Impression Musicale" in Illingen.
2003 folgten weitere Auftritte in und um Saarbrücken, auf mehreren Stadtfesten im Saarland und schließlich vor mehr als 1300 Besuchern als Support für die deutsche Melodic Metal Band FREEDOM CALL. Im gleichen Jahr nahm die Band ihre erste selbst produzierte Demo-CD "Demo-Lition" auf.
Im Februar 2004 folgte die erste CD-Vollproduktion "Sea Of Knowledge", auf die neun Songs mit über 54 Minuten Spielzeit gepackt wurden. Die CD wurde innerhalb zweier Wochen in Zusammenarbeit mit Phil Hillen im SU2-Studio in Sulzbach aufgenommen und abgemischt. Danach konzentrierten sich InfiNight 2004 vor allem auf das Schreiben neuer Songs.
Neben einigen Konzerten in diesem Jahr belegte die Band noch als einzige "richtige" Metal-Band den fünften Platz unter fast 250 teilnehmenden Bands beim Apollo-Bandwettbewerb.
2005 veröffentlichten InfiNight ihre von den Fans lang erwartete CD "Sea Of Knowledge". Der Opener "The Swarm" erschien kurz darauf auch auf dem "Saar Sound Demo Sampler 2005".
Im gleichen Jahr spielte die Band einige größere Konzerte auch außerhalb des Saarlandes. InfiNight traten unter anderem zusammen mit der deutschen Pagan Metal-Band ADORNED BROOD und als Support für die deutsch-rumänische Metal-Band POWERWOLF, sowie für die schwedische Heavy Power Metal-Band NOCTURNAL RITES auf.
Ende des Jahres 2005 wurde die Band InfiNight von Connys-Radioshow (Radioprojekt 2005, Leverkusen) unter mehr als 50 teilnehmenden Bands als Newcomer Band des Jahres 2005 ausgewählt.
Im Februar 2006 wurde InfiNight durch Jury-Entscheid als Vertreter der saarländischen Metalszene ins Süd-Semifinale der WACKEN METAL BATTLE 2006 gewählt. Im Mai setzten InfiNight sich auch auf dem Süd-Semifinale der Battle in Aschaffenburg gegen die starke Konkurrenz aus den anderen Bundesländern durch. Damit qualifizierte sich die Band für ihren bisher wichtigsten Auftritt beim WACKEN OPEN AIR 2006 neben Bands wie Motörhead, Nevermore oder Six Feet Under.
2007 folgten weitere Gigs unter anderem als Support für BATTLELORE (FIN) beim "Earthquake-Metal"-Festival. Auftritte mit ROSS THE BOSS (USA), SABATON (SWE) und THUNDERBOLD (NOR) waren bestötigt, mussten aber aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig abgesagt werden. Highlight des Jahres 2007 war der Auftritt als Headliner beim "Umsonst & Draussen"-Festival in Müssingen vor über 2500 Zuschauern, die die Band frenetisch abfeierten. Im Oktober supporteten InfiNight SILENT FORCE (GER) bei deren einziger Show in Deutschland im Anschluss an ihre Japan Tournee.

Homepage

Infinight

News
11.04.2009
Jetzīgehtīs los!
Ein langes Jahr des Wartens ist vorbei, doch eure Geduld und unsere monatelange Planung werden heute belohnt werden. ...(weiter)

10.04.2009
The Final Countdown!!
Auf die Plätze, fertig, los! Heute wird geschraubt, gehämmert, gebaut und zur Not auch gesägt ;-) Die ...(weiter)

08.04.2009
Rock īnī Roll
Okay - jetzt ist es wieder so weit. Ab morgen bewegen wir in Wustweiler alles was nicht niet- und nagelfest ist aus dem...(weiter)

23.03.2009
Die Ruhe vor dem Sturm ist vorbei...
Ja...wir haben es dieses Jahr etwas ruhiger angehen lassen - aber jetzt gehts richtig los! Wir haben das LineUp seit ...(weiter)